Compagnie Irene K. & Tadashi Endo, D/B & D/J


Ein Doppelabend

Company Irene K. (BE)
„Tryptique“

Die Hand agiert, der Geist entflieht, der Schrei erstickt. Die Einwirkung der Macht auf das Leben schränkt die Freiheit von Körper und Geist zunehmend ein. Drei Fluchtwege wurden eingeschlagen, drei auseinander driftende Ausdrucksweisen mit dem übergeordneten Ziel: Respekt, Emanzipation, Befreiung.

Künstlerische Leitung: Irene Borguet-Kalbusch
Tanz und Materialentwicklung: Mélodie Lasselin, Masami Sakurai, Anaïs Van Eycken
Musik: Alva Noto, „Funkbugfx“ aus dem Album Transrapid
__________________________________________

„Die Kunst des Monologs“

Zwei Tänzer unter einem Dach. Sie nähren sich gegenseitig, sie beobachten sich, sie ordnen sich ein, sie nehmen sich forschend wahr. Vorübergehende Konstellationen entstehen. Der Motor des Stücks ist Eigendynamik, die einen Dialog entstehen lässt.

Künstlerische Leitung: Irene Borguet-Kalbusch
Tanz und Materialentwicklung: Masami Sakurai, Anaïs Van Eycken
Musik: Alva Noto, Pierre Remy (Eigenkomposition im Besitz der Company Irene K.)

=====================================

Tadashi Endo (JAP / D)
„Fukushima mon amour“

Tadashi Endo ist einer der erfolgreichsten Butoh-Tänzer weltweit.

Sein Tanz ist wie eine Gratwanderung, zwischen den östlichen und westlichen Kulturen und den Kunstrichtungen Theater, Performance und Tanz, wobei er mit einem Minimum an Bewegung ein Maximum an Spannung und Gefühl im Wandel seiner Bilder erreicht - Butoh

In seinem neustes Solostück widmet er sich in diesem Stück der Schönheit und Zerbrechlichkeit Japans, dem Land, das die Reaktorkatastrophe erlebt und dessen Bevölkerung im Nachhall eine andere geworden ist.

Lichtdesign, Idee, Choreografie, Tanz: Tadashi Endo
Video, Special Effects: Jürgen Salzmann
Dramaturgie: Sabine Trötschel
Musik: Daniel Maia
Foto: Irene K._Tryptique (c) Wolfgang Raabe