Trans-Teatr, Cherepovets, Russland


Nichts geht ohne Seele, in diese Falle ohne die russische Seele. Gegen die zunehmende Gefährdung ihrer Seelen setzt das russische Trans - Teatr sein emotionales Tanztheater aus dem Wesen der Musik und der Traditionen. Wir erleben Momente des Innehaltens in einer scheinbar seelenlos gewordenen Epoche der Hochtechnologien und Datenübertragungsgeschwindigkeiten.

Das Ensemble Trans-Teatr arbeitet mit verschiedenen Kunstgattungen: Tanz, Pantomime, klassische und populäre Musik in eigenen Arrangements.
Die Tanztheater-Produktionen haben einen philosophischen Hintergrund und sind ein Mix aus Modern Dance, Pantomime und traditionellem Tanz.

Trans-Teatr steht für eine eigenständige russische Tanztheaterszene, die durchaus „modern“, weil transzendent und spirituell ist, aber gleichzeitig die Tradition der russischen regionalen Kultur betont. So ermöglicht uns Trans-Teatr auch ein Eintauchen in eine andere Kultur, denn unsere westliche Vorstellung von Kunst hat nicht unbedingt für den großen „Rest“ der Welt absolute Gültigkeit - und das ist auch gut so! Es gilt also, ein anderes Kunstverständnis kennen zu lernen und die Chance einer kulturellen Bereicherung wahrzunehmen.

Trans-Teatr aus Cherepovets (Russische Föderation) existiert seit 1994 und hat bisher 15 eigene Produktionen realisiert. Diese werden regelmäßig in der Philharmonie in Cherepovets und auf Gastspielen aufgeführt.