Nigthmare Before Valentine, Berlin


V.I.P.

Give me one moment in time
When I am more than I thought I could be
When all of my dreams are a heartbeat away
And the answers are all up to me.
(Whitney Houston)
Schöner, schneller- berühmt und dabei authentisch lebendig,
inspiriert von Slapstick-Ästhetik.
Ein Tanzstück von Nightmare Before Valentine.

Nightmare Before Valentine ist eine frei arbeitende Tanzkompanie aus Berlin. Seit November 2007 arbeiten wir immer wieder in neuen Zusammensetzungen. Konzepte und Choreografien stammen von Andriana Seecker und Birgitt Bodingbauer.
Es ist ein Anliegen von Nightmare Before Valentine den zeitgenössischen Tanz aus seinem kulturell abgegrenzten, elitären Umfeld herauszuholen und so einem breitgefächerten Publikum zugänglich zu machen. Der Zuschauer muss nicht mit der Sprache und den Mitteln des zeitgenössischen Tanzes vertraut sein. Der Anspruch auf ein komplettes Verstehen des Dargestellten soll zurücktreten, um etwas Unbekanntes zu wecken, ein Gefühl, ein Erlebnis, jenseits der gewohnten Aufnahmekanäle.
In unseren Arbeiten spielen vor allem die räumliche Komponente und die Platzierung des Publikums eine sehr entscheidende Rolle. Jedes Stück wird speziell auf einen bereits existierenden Ort/einen Raum hin konzipiert und angepasst. Raum, Choreografie und Publikum bilden eine untrennbare Einheit. Das Publikum ist integraler Bestandteil dieses Raumkonzepts und somit der Aufführung. Durch das Zusammenspiel dieser Elemente werden Sehgewohnheiten aufgebrochen und Themen tänzerisch kommuniziert.

Choreographie und KonzeptBirgit Bodingbauer
Tanz, KreationSimone Grindel
Mayra Walraff
Julia Asuka Riedl