Susan Schubert / Anna Till, Dresden


The gras is green is the grass

Die Ausgangssituation ist einfach. Eine Tänzerin, ein Raum, ein Publikum. 15 Minuten konstant. Dazu: etwas Licht, ein wenig Musik. Zeit vergeht. Bewegung passiert. Ich als Konstante. Ich als Projektionsfläche. Ich in einem anderen Licht. Ich ohne Kontext.
Choreographie & TanzSusann Schubert
Anna Till