Hae Kyung Lee und Dancers, Los Angeles - Pasadena (USA)


Das Stück beschäftigt sich mit den Grenzen der Fantasie und des Gefühls unserer Existenz. Je mehr Phantasie jedoch freigesetzt wird um sich von den Begrenzungen solcherart zu befreien, desto stärker wächst das Empfinden für die Kraft der Energien, die uns innewohnen und uns zugleich umgeben.
Die Medien der Kunst, des Tanzes besonders, sind geeignet die Erfahrungen und Energien des Unterbewussten sichtbar zu machen. Sie nutzen dafür viele Facetten des körperlichen Ausdrucks in kreativer Vermischung von Heiterkeit und Lebensfreude.


Die international renommierte Choreografin Hae Kyung Lee besinnt sich immer wieder auf die ästhetischen und spirituellen Stärken der Traditionen ihrer koreanischen Herkunft und setzt diese im künstlerischen Prozess in Beziehungen zu zeitgenössischen Tanztechniken europäischer und amerikanischer Prägungen. Hae Kyung Lees Erkundungen der Möglichkeiten des körperlichen Ausdrucks vereinen Formen des Minimalismus und der emotionalen Expression.
Hae Kyung Lee & Dancers können auf eine internationale Karriere verweisen und sind wiederholt Gäste der Tanzwoche Dresden.
ChoreographieHae Kyung Lee
MusicWes Hambright
TanzAni Hovhannisyan
Eric Perez
Daniel Glenn