Ein Kleptomane, eine Nymphomanin, ein Phalozentriker, eine Hysterikerin und andere Irre in Tanz-Sketchen voller Humor, Ironie und Anmut.
Ein tänzerischer Wahnsinn mit acht äußerst talentierten und beweglichen Schauspielern, inspiriert von Ballett, Folklore, Pantomime, Jazz, Swing, Stepptanz, Mr. Been, Monthy Python und eigenen Träumen.
Acht Protagonisten begegnen sich:
Ein erotomanischer Geschäftsmann,
eine müde Nymphomanin, ein kleptomanischer Student, ein Suizidkandidat, ein Gitarre spielender Landstreicher, ein alkoholsüchtiger Friseur, ein hysterischer Fotograf sowie ein Technofan.
Junge Schauspieler zeigen, wie die Kommunikation der Protagonisten untereinander über Tanz und Pantomime funktioniert – oder nicht funktioniert!
Die Prager Truppe überzeugt mit ihren so irrwitzigen wie verschmitzten Bewegungsgeschichten, in denen immer auch ein gewisses Maß an Melancholie mitschwingt. Wenn die Prager tanzen hüpft das Herz.
Die Prager Truppe überzeugt mit ihren so irrwitzigen wie verschmitzten Bewegungsgeschichten, in denen immer auch ein gewisses Maß an Melancholie mitschwingt. Wenn die Prager tanzen hüpft das Herz.

Gefördert durch die Stadt Prag und das Ministerium für Kultur der Tschechischen Republik, dem deutschen Bühnenverein, Landesverband Sachsen, e.V.