Leipziger Tanztheater, Leipzig

Einer bleibt immer liegen / Wie von Sinnen


Das LTT ist zum einen Produzent von neuen Tanzstücken und zum anderen Ausbildungsstätte für zeitgenössischen Tanz. Mit 350 tanzbegeisterten jungen Menschen beginnend beim vierjährigen Kind bis zum Berufstänzer, ist es, 1967 gegründet, eines der ältesten Tanztheater in Deutschland und ein fester Bestandteil der Leipziger Kulturlandschaft.

EINER BLEIBT.. IMMER LIEGEN
Jana Ressel

Ein Tag beginnt, noch Dunkelheit, nur Schemen erkennbar. Träumen wir noch? Sind wir wach? Auf welche Fragen werden wir heute antworten müssen? Es gibt viele Antworten – nur das Kind hat seine Geschichte. Als Spielbälle der Realität – rollend, tastend, abprallend, springend, balancierend, sich vermischend, durch den Alltag bewegend in Gruppen – müssen wir doch allein zurechtkommen. Gezeigt werden Aktionen, die als Störung und Provokation zwischen Tanz und Objekt auftreten, Bewegungen und Sequenzen mit wachsendem Kreislauf im Spiel der Irritationen.
Ein Tanzstück über Gegensätzliches auf der Suche nach Balance.

WIE VON SINNEN
Marlen Schumann

Hingabe ist Momentsache. Und um Hingabe erfahren zu können, müssen wir unsere Sinne aktivieren und öffnen. Das bedarf Zeit und Raum. Wenn wir unsere Sinne aber entfalten, werden Dinge spürbar, für die sonst kein Platz ist. Wir schmecken, riechen, fühlen, hören und sehen neu und durcheinander. Der Moment wird wichtig, die Empfindung intensiver, die Zeit verlangsamt. Unser Körper lebt und spürt im Zusammenspiel mit unserem Geist.

ChoreographieJana Ressel
Marlen Schumann
Dramaturgische MitarbeitHeide Lazarus
MusikSteve Reich, Arvo Pärt, Toshio Hosokawa, Avishai Cohen Trio, Radiohead, Lento, Troels Abrahamsen, Calexico
TanzAndrea Torres
Juliane Raschel
Theresa Jacob
Lea Maria Hortz
Charlotte Gschwandtner
Katja Barufke
Elsa Artmann
Nora Wroblewski
VideoAlexandra Czok